Ihre Agentur für schöne Ferienhäuser am Strand und individuellen Urlaub auf Mauritius.
Follow Me on Pinterest
info@isla-mauricia.de
19.August 2017 | English | Deutsch | Français |
   Mauritius Unterkünfte
Startseite \ Strände
   Über Isla-Mauricia
   Services
   Reise-Informationen
   Themenurlaub
   Multimedia
   Mauritius Karte
Mauritius Karte
Öffentliche Strände

Diese sind ein entscheidendes Kriterium, wenn es um die Auswahl der Lage ihrer Unterkunft auf der Insel geht. Was macht ihren Urlaub perfekt? Im Norden und Nordwesten werden Sie feinen Sandstrand spüren, während die Strände im Süden von kleinen Korallenstücken durchzogen sind. Dafür scheint das Wasser im Süden jedoch noch viel klarer, als es im Norden bereits ist. Im Süden ist es windiger und die Wellen sind höher, deshalb ist der Süden sehr beliebt unter Kitesurfern. Im Osten wehen das ganze Jahr über leichte Winde – dies ist vor allem in der Hochsaison eine angenehme Abkühlung zu den hohen Temperaturen. Den Sonnenaufgang können Sie im Osten und den Sonnenuntergang im Westen mit freier Sicht auf den Indischen Ozean genießen.

Im Folgenden geben wir Ihnen eine grobe Übersicht der verschiedenen Strand abschnitte und Buchten, die mit ihrem weißen Sand die grüne Insel vom türkis blauen Meer trennen. Beginnend im Nordwesten führt die Auflistung Richtung Norden und über die östlichen und südlichen Strand abschnitte zurück in den Westen. Lernen Sie Mauritius kennen und machen Sie während Ihrer Ausflüge im Paradies auch Stop an den Stränden rund um die Insel. Hier gleicht kaum ein Strand abschnitt einem anderen und auch die vielen kleinen Buchten haben ihren ganz eigenen Charm.


Baie du Tombeau Nordwesten
Diese Bucht ist ohne Ortskenntnisse nicht allzu leicht zu finden. Unbeschilderte Straßen und Feldwege führen ans Meer. Ein öffentlicher Strand mit Flussmündung, der vielen Touristen nicht bekannt und daher unter der Woche nur wenig besucht ist. Das Wasser fällt sehr flach ab und am Ufer ragen große Bäume mit mächtigen Wurzeln in die Höhe, die ausreichend Schatten spenden. Ein Ort für Ruhesuchende und Naturgenießer. 

Von der Baie aux Tortues über Pointe aux Piments bis Trou aux Biches Nordwesten
Der Strand von Pointe aux Piments ist lang und verläuft von der Baie aux Tortues bis nach Trou aux Biches. Der lange Sandstrand wird immer wieder von felsigen Abschnitten unterbrochen und bietet somit vereinzelnte und romantische kleine Buchten. Der Strand hat eine beträchtliche Länge, ist jedoch an einigen Stellen sehr schmal.
Das Highlight von Pointe aux Piments ist das nahe der Küste gelegenen Korallenriff mit sehr idealen Bedingungen zum Schnorcheln und Tauchen. Die Bucht Baie aux Tortues und die angrenzenden Küstenabschnitte wurden aufgrund der Artenvielfalt zum ersten Meeres-Nationalpark erklärt.
Am Strand von Pointe aux Piments haben sich mehrere Luxushotels, Apartmentanlagen und Ferienhäuser angesiedelt. Der öffentliche Strand ist daher eher klein und eignet sich auch leider nicht zum Baden. Einige kulinarische Köstlichkeiten werden angeboten und man hat die Möglichkeit frischen Fisch von Strandhändlern zu kaufen.
Der Strand im angrenzenden Trou aux Biches erstreckt sich dagegen über mehrere Kilometer mit feinem Sand und flach abfallendem Wasser. Die Unterwasserwelt ist hier für Schnorchler ein kleines Paradies. Und abends ist der Sonnenuntergang hier wohl am besten zu genießen. Der öffentliche Strandabschnitt befindet sich direkt an der Polizeistation an der Küstenstraße und ist leicht zugänglich. Einige Filaobäume spenden Schatten und eine kleine sanitäre Anlage ist vorhanden.

Mont Choisy Nordwesten
Dieser Strandabschnitt ist direkt von der Küstenstraße zugänglich. Durch zahlreiche in die Höhe ragende Filaobäume kann man bereits den weißen Sandstrand und das türkisblaue Meerwasser zwischen den dünnen Stämmen hindurch erblicken. 
Straßenhändler bieten Kunsthandwerke, Kokosnüsse, Ananas und andere lokale Köstlichkeiten an. Für zusätzlichen Komfort kann man hier Sonnenschirme und Liegestühle mieten. Sanitäre Anlagen sind ebenso vorhanden. Dieser Strand ist ein sehr beliebter Treffpunkt für die Mauritianer. Oft schlagen diese am Wochenende oder in den Ferien hier ihre Zelt auf und genießen ein Auszeit vom Alltag. 
Bilder

Pointe aux Canonniers Norden
Die Strände von Pointe aux Canonniers, die sich mit annähernd sechs Kilometern Länge an die Halbinsel schmiegen, haben feinen Sand und sind an einigen Stellen von Lavafelsen unterbrochen. So bieten sich hier vor allem viele kleine und versteckte Buchten. Hier ist das Meer ideal zum Schwimmen und Schnorcheln. Einen öffentlichen Strandabschnitt gibt es jedoch nicht. Von diesem Strandabschnitt profitieren hauptsächlich die Gäste der angrenzenden Hotels und Ferienhäuser. 
Bilder

Grand Baie und La Cuvette Norden
Diese große Bucht im Norden von Mauritius ist das touristische Zentrum von Mauritius und ein wahrer Augenschmaus. Hier befinden sich mehrere Restaurants und Bars mit Meerblick. Im Wasser ankern zahlreiche Boote und Katamarane, an der Strandpromenade verkaufen Straßenhändler kleine einheimische Snacks, exotische Früchte und frischen Fisch. Man kann bei den verschiedensten Anbietern Ausflüge buchen und Roller ausleihen. Der Sunset Boulevard bietet viele kleine Läden und Boutiquen für exquisite Einkäufe und der nicht weit entfernte Bazar eignet sich perfekt, um Souvenirs zu kaufen. Zum Schwimmen eignet sich dieser Abschnitt nicht. 
Der öffentliche Strand La Cuvette befindet sich nur einige Minuten zu Fuß in östliche Richtung vom Zentrum von Grand Baie entfernt. Hier gibt es eine kleine Strandbar, sanitäre Anlagen, eine kleine Küstenwache und vor allem eine schöne Bucht, die sich perfekt zum Sonnenbaden und zum Schwimmen eignet.  
Bilder

Péreybère Norden
Nur wenige Fahrminuten von Grand Baie entfernt, befindet sich mitten im Ortszentrum von Péreybère ein lebhafter öffentlicher Strand, der sowohl bei Einheimischen als auch bei Touristen sehr beliebt ist. Grund dafür sind der feiner Sandstrand, eine Bucht, die sich zum Schwimmen eignet, Snack-Stände zwischen den Filoabäumen und Restaurants und Bars an der Küstenstraße, die für das leibliches Wohl und Unterhaltung sorgen. Sanitäre Anlagen und Abendbeleuchtung sind vorhanden.
Bilder

Bain Boeuf und Cap Malheureux Norden
Diese beiden Strandabschnitte befinden sich an der Nordspitze von Mauritius. Das Highlight ist hier die spektakuläre Sicht auf die Insel Coin de Mire und die dahinter liegenden Inseln Île Plate und Île Ronde. Zum Schwimmen sind diese Abschnitte nicht perfekt geeignet. Dafür kann man die Ruhe und die Aussicht in harmonischer Atmosphäre genießen. 
In der Bucht von Cap Malheureux befindet sich die bekannte rote Kapelle, welche ein beliebtes Objekt für Fotografen darstellt. Im Wasser ankern mehrere kleine bunte nussschalenförmige Boote, die sogenannten Pirogues.
Bilder

Grand Gaube Nordosten
Der kleine öffentliche Strand von Grand Gaube liegt in einer friedvollen Lagune mit schattiger Promenade. Zum Schwimmen eignet sich dieser Strand nicht wirklich, aber der Ausblick auf die nördlichen Inseln Coin de Mire, Île Plate, Île Ronde und Île au Serpent ist fantastisch. Der Strandabschnitt befindet sich zwischen den zwei großen Hotels The Legends und Le Paul et Virginie und ist daher leicht zugänglich. Grand Gaube ist ebenfalls bekannt für seine spektakulären und farbenfrohen Regatten.
Bilder

Roches Noires Osten
In dieser Bucht gibt es einige Unterkünfte, die sich direkt am Strand befinden. Deren Abschnitte verfügen über wunderbare weiße Sandstrände, welche sich auch zum Schwimmen eigenen. Richtung Osten liegt der öffentliche Strand von Roches Noires. Dieser ist vor allem für seine atemberaubende Kulisse bekannt: schwarze Lavasteine und dunkles, raues Meer, dessen Wellen im Hintergrund an dem nahen Korallenriff brechen. Das ganze Jahr über ist es hier windig, was vor allem in den sehr heißen Sommermonaten für eine wunderbare Erfrischung sorgt. Das Baden ist hier jedoch nicht möglich. 
Bilder

Poste la Fayette Osten
Dieser naturbelassene Strand ist ein wunderschöner Badeort in einer türkisblauen Lagune. Vor allem in den wärmeren Monaten sorgen die frischen vorherrschenden Winde, die fast das ganze Jahr über vorhanden sind, zusätzlich für eine Abkühlung. Am Ufer wachsen Casuarina-Bäume, die durch den Wind in leichte Schräglage gebracht wurden. Überraschenderweise ist die Gegend sehr ruhig, es gibt nur wenige Besucher, die die Schönheit und Ruhe dieses Ortes genießen.
Bilder

Belle Mare Osten
Einer der breitesten Strände der Insel, welcher zwar meistens dem Wind ausgesetzt ist, aber dennoch sehr angenehm erscheint.  Schwimmen ist an dem ganzen Strand entlang möglich, wo man die kleinen und nicht tiefen Buchten findet. Auch zum joggen eignet sich dieser Strand gut.
Bilder

Palmar Osten
Dieser Strandabschnitt im Osten ist leicht zugänglich und ähnelt aufgrund seiner zahlreichen Filoabäume sehr dem öffentlichen Strand in Mont Choisy. Auch hier bieten Straßenhändler Kunsthandwerke, Früchte und andere lokale Snacks an. Der feine Sandstrand wird hin und wieder von einigen Lavasteinen durchzogen, aber eignet sich dennoch gut zum Schwimmen. 

Trou d'Eau Douce Osten
Dieser Ort ist bekannt als Anlegestelle für die Überfahrt zur Insel Île aux Cerf mit ihren wunderschönen Sandstränden. Darüber hinaus befinden sich in Trou d'Eau Douce einige Villen und kleine Hotels direkt am Strand, der sich gut zum Schwimmen und Kitesurfen eignet.
Bilder

Pointe d'Esny Südosten
Im Südosten gelegen ist dieser Strand einer der schönsten von der ganzen Insel. Kilometerweise erstreckt sich der weiße und strahlende Sandstrand an der Küste entlang und bietet eine bezaubernde türkisblaue Lagune. Am Strand entlang befinden sich vor allem Privathäuser und Ferienhäuser. Dennoch gibt es einige versteckte Zugänge von der Küstenstraße ausgehend, die Sie nutzen können. Packen Sie sich einen Sonnenschirm und ausreichend Verpflegung ein und genießen Sie den Aufenthalt an diesem Strand abschnitt. Das klare Wasser der Lagune ist ideal zum Schwimmen und schnorcheln. Ebenfalls für Kinder ist das Baden und Plantschen sehr geeignet. In den Wintermonaten von Juni bis August werden Kitesurfer hier perfekte Wetterverhältnisse auffinden.
Bilder

Blue Bay Südosten
Ein kleiner, aber sehr bekannter und viel-besuchter Strand, der an den Marine Park von Blue Bay grenzt – eines der besterhaltenen und schönsten Riffabschnitte der Insel, wo sich das Schnorcheln und einen Ausflug mit dem Glasbodenboot lohnt. Bänke und Tische zum Picknicken stehen bereit und in der Nähe finden Sie einige kleine Restaurants und auch sanitäre Anlagen. 
Bilder

La Cambuse Südosten
Ein schöner und vorallem breiter weißer Sandstrand mit kristallklarem Wasser. Genießen Sie das traumhaft schöne Türkisblau des Indischen Ozeans und gehen Sie in dem relativ tiefen Wasser Schwimmen. Sanitäre Anlagen und ein paar Snackstände sind vorhanden.

Riambel Süden
Ein Traumstrand im Süden der Insel, der an Wochenenden und Feiertagen ein sehr beliebter Anlaufpunkt ist. An allen anderen Tagen ist der Strand jedoch nahezu verlassen und man kann einen wunderbaren Tag in Ruhe verbringen und das Rauschen des Meeres genießen. Aufgrund der hier vorherrschenden Strömung ist das Meer an dieser Stelle etwas wilder und zum Schwimmen nicht geeignet. Sanitäre Anlagen und kleine Imbisstände sind vorhanden.
Nutzen Sie diesen Strand abschnitt für Spaziergänge in dieser traumhaften Bucht und genießen Sie die eindrucksvolle Sicht südwärts auf den türkis blauen Indischen Ozean und nordwärts auf die grün bewachsene Berglandschaft. 
Bilder

Bel Ombre Süden
Ein öffentlicher naturbelassener Strand abschnitt in einer türkis blauen Lagune im Süden. Im mauritianischen Winter wird es hier sehr windig und eignet sich gut zum Kitesurfen.
In der Nähe liegen hauptsächlich Hotels und Villen. Ebenso befindet sich hier der “C Beach Club”. Ein Club, um den Tag in gemütlichen Lounges zu verbringen und die Aussicht zu genießen und am Abend zu feiern.

Le Morne Südwesten
Der Strandabschnitt in Le Morne bietet eine Menge Vielfalt und eine spektakuläre Lage am Fuße des gigantischen Berges von Le Morne mit Blick auf die Lagune. Dieser Strand ist ein sehr beliebter Treffpunkt für Kitesurfer. Schwimmen ist hier nicht an allen Stellen möglich. Vor dem Hotel St. Regis kann man gut schwimmen, ansonsten kann man es sich am Strand gemütlich machen und das Schauspiel erleben, wie Kitesurfer frei über die Lagune in alle Richtungen surfen und die bunten Kites in der Luft wehen. Kurse werden vor Ort angeboten, Parkplätze stehen zur Verfügung und sanitäre Anlagen sind vorhanden.
Bilder

La Preneuse Westen
Dieser kleine Strand am Rande des Black River Bezirks erstreckt sich am Fuße einer sehr alten Kalkofenruine. Der Strand bietet weißen, feinen Sand und das Schwimmen ist hier sehr angenehm. Unweit des Strandes befindet sich der Martello Turm, eine Konstruktion aus der Kolonialzeit. Führungen im Turm werden angeboten.
Bilder

Tamarin Westen
Eine der beliebtesten Plätze für Surfer aus aller Welt ist die Bucht von Tamarin. Sie liegt an einem Meeresarm, der bei Ebbe überquert werden kann und zu einem anderen Strand mit privaten Bungalows führt. Die Bucht ist auch bekannt für Bootstouren, bei denen man frei lebende Delfine antreffen und beobachten kann. Der Strand ist mit sanitären Anlagen, einem großen Kiosk, öffentlichen Bänken und Parkmöglichkeiten ausgestattet. Die Sicherheit wird durch regelmäßige Patrouillen gewährleistet, jedoch ist der Strand am Abend nicht beleuchtet. Das Schwimmen ist hier angenehm, der Untergrund besteht lediglich aus Sand und einigen Steinen. Das Meer ist wechselhaft, bei starkem Wind bilden sich größere Wellen, die sich bis zum Strand entfalten.
Bilder

Flic en Flac Westen
Der öffentliche Strand von Flic en Flac erstreckt sich über mehrere Kilometer, geschmückt mit zahlreichen Filaosbäumen. Er ist sehr leicht mit dem Bus aus allen Richtungen der Insel erreichbar. Zur Verfügung stehen Parkplätze, zahlreiche Restaurants und Bars mit Meerblick, Snackstände und sanitäre Anlagen. Das Schwimmen ist hier angenehm, jedoch ist aufgrund der hier vorherrschenden Strömung Vorsicht geboten.
Bilder


Bookmark and Share Follow Isla_Mauricia on Twitter


 
Seit Jahr 2000 © Isla-Mauricia - Alle Rechte vorbehalten.
> Kontaktieren Sie uns